1. Bundesliga
P
1.
Sponsoren

Hofsteig Youth International 2021

Bei diesem in Wolfurt unter Pandemie-Bedingungen durchgeführten Jugendturnier wurde nur die Altersklasse U 15 ausgespielt. Vertreten waren Jugendliche aus folgenden Ländern: Italien,

Schweiz, Frankreich, Belgien, Luxemburg, Tschechien, Slowenien und Österreich.

Die Leistungsdichte war sehr groß, diente das Turnier doch auch als „Sichtungsturnier“ für die

U 15 EM im nächsten Jahr.

Entsprechend gering waren die Aussichten für alle österreichischen Teilnehmer, in die Nähe von Stockerlplätzen zu gelangen.

Von unseren Jugendlichen setzte sich Miranda am besten in Szene. Sie gewann im Einzel ihre Gruppe mit jeweils 2-Satzsiegen gegen Lana Livk (SLO), Aylia Vogt (D) und Margoux Lasis (F). Im ersten ko-Spiel unterlag Miranda gegen Laura Vegh (CH) -19, -14.

Im Doppel mit Hanna Gillesberger gab es einen Auftaktsieg gegen Nickel/Röhl (D), danach eine 2-Satzniederlage gegen die an Nr. 2 gesetzten Belgierinnen Boonen/Parys mit -13, -12.

Von unseren weiteren Jugendlichen gewann nur Felix wenigstens ein Gruppenspiel gegen Jonas Schmid (D) mit 18, -11, 19. Das reichte natürlich nicht für den Aufstieg in den ko-Raster.

Ebenfalls einen Sieg verbuchte Ziao mit Partner Oliver Truchanowicz-Schwarz im Doppel gegen Schmitz/Strack (D). Das weitere Doppel musste wegen Verletzung von Oliver wo gegeben werden.

Für Shangzu und Ziao gab es im Einzelturnier keinen Sieg, desgleichen gilt für alle gespielten Mixdoppel (Felix/Miranda, Shangzu/Hanna, Ziao/Partnerin aus der Schweiz).

Dem Einzelturnier voran wurde einen Tag vorher ein Mannschaftsturnier gestellt, an dem 11 Teams teilnahmen.

Wir starteten als kelag Kärnten, verstärkt mit Hanna Gillesberger.

Im ersten Spiel unterlagen wir mit 2 : 3 gegen Refrath 2 (Punkte für uns: Felix im HE und Shangzu/Hanna im XD). Das DD ging in 3 Sätzen verloren.

Danach wurde Südtirol mit 3 : 2 besiegt (Ziao im HE, Hanna im DE und Hanna/Miranda im DD)

Zuletzt ein 5 : 0 Sieg gegen Vorarlberg (Felix, Miranda, Shangzu/Ziao, Hanna/Miranda und Shangzu/Hanna sorgten für die Punkte).

Unterm Strich: Der 9. Rang für die Mannschaft.

Insgesamt ein wertvolles Turnier für unsere Jugend: Viel zu sehen, viel zu lernen.